TRC /  Projekte /  Archiv /  Argonaut  

last update: 29.09.2013

[Der Verein]

[Projekte]

[Service]

[Events]

[Bed & Breakfast]

[Shop]

[Photos]

[Gästebuch]

[Member]

Projekt Argonaut

Argonaut – [Sage] – [Fotos] – [Auswertung] – [Email]

Projekt Argonaut

Projekt Argonaut

Vom 31. März bis zum 7. April 2001 haben 18 Rover, Skipper und Gäste auf den Spuren der Argonauten die Ägäis durchfahren.

Unser Kapiän war der alte Seebär Kurt Meyer, der schon über 100'000 Seemeilen mit Seegelboten aller Grössen gefahren ist. Er hat zusammen mit Brunno die 61-Fuss-Jacht Lady Gerogia geführt. Das zweite Schiff, die 42-Fuss-Jacht Anna wurde von Garfield und Ramses durch die agäischen Untiefen gelotst. Ramses hat bei dieser Gelegenheit die letzten Meilen für sein B-Brevet gesammelt.

Am ersten Tag konnten wir leider wegen zu starken Winden den Hafen noch nicht verlassen. Erst am Montagmittag gab uns die Hafenpolizei grĂ¼nes Licht und wir konnten von Athen in Richtung Süden in See stechen. Es wehte eine anständige Brise und die Temperatur war unanständig Tief. Also die richtigen Umstände, um mit den verschidenen Manövern und Knoten vertraute zu werden (Was ist schon wieder der Unterschied zwichen "Halsen" und "Wenden"?). Unsere Stationen waren die Inseln Ägina, Hydra, Poros und Korfos auf dem Pelepones. Alles ganz lauschige Plätzchen mit genügend Vorräten an Metaxa und Sesambrötchen.

Insgesammt haben wir etwa 120 Seemeilen zurückgelegt. Das Wetter wurde immer besser und leider liess uns der Wind am letzten Tag im Stich. Das glodene Vliess haben wir zwar nicht gefunden, aber trotzen ganz schön Spass gehabt.

Die Fotos des Projektes Argonaut


 

© 2000-2017 by The Rover Company.
[Site Map] – [Impressum] – [Disclaimer] – [Statistik] – [Kontakt] – [Validate]