TRC /  Service /  Tips /  Schlafsack  

last update: 16.02.2021

[Der Verein]

[Projekte]

[Service]

[MyProject]

[Scoutpulli]

[Shop]

[Photos]

[Gästebuch]

[Member]

Schlafsack-Tips

[Typen] – Füllung – [Inletts] – [Pflege & Lagerung]

Verarbeitung der Füllmaterialien

[Daunen] – [Kunstfasern]

Daunen

Würde man die Füllung einfach in den Schlafsack schütten, könnte sie verrutschen und sich verwickeln. Daunen werden normalerweise in Kammern gefüllt. Die Grösse der Kammer muss genau auf das Bauschvolumen der Daune abgestimmt sein. H-förmige Kammern und Schrägkammern sind die üblichen Kammersysteme.

Trapezkammern sind, wie der Name vermuten lässt, im Querschnitt trapezförmig. Durch die Überlagerung der Kammern sind die Daunen auch bei Kompression gleichmässig verteilt. V-Kammern sind am aufwendigsten zu nähen und gewähren die beste Isolation.

Kunstfasern

Quallofil und andere Füllungen werden grundsätzlich auf einem hauchdünnen Trägermaterial fixiert und mit Aussen- und Innengewebe verbunden. Je nach erwünschter Wärmeleistung, in mehreren Lagen. Polarguard wird im Prinzip wie Dachschindeln verarbeitet und direkt am Aussen- und Innenmaterial vernäht.

Quelle:
Outdoor-shop.ch

 

© 2000-2022 by The Rover Company.
[Impressum] – [Disclaimer] – [Statistik] – [Kontakt] – [Validate]